Breuß-Massage & Dorn-Methode

Die Breuß-Massage wurde vom Heilpraktiker Rudolf Breuß entwickelt. Sie dient der Streckung der Wirbelsäule, der Entlastung und Revitalisierung der Bandscheiben. Dieses kann oftmals bereits eine Repositionierung verstellter Wirbel bewirken. Ergänzend erweist sich i.d.R. auch die Massage verspannter Muskelgruppen, die mit den Fehlstellungen am Skelett einhergehen, als sinnvoll. In der Folge können mit ihr nervale Beschwerden gelindert werden, die ihre Ursache im Bereich des Rückenmarks oder der Spinalnerven haben können oder von Muskelkompressionen herrühren.

 

Die energetische Komponente der Breuß-Massage zielt u.a. auf einen Ausgleich elektrischer und magnetischer, männlicher und weiblicher Energien im Körper und eine Harmonisierung des Meridianflusses mit entsprechenden Auswirkungen auf die Organsysteme.

 

Auf physischer Ebene bietet sich eine optimale Kombination der Breuß-Massage mit der Dorn-Methode im Anschluss an, um Wirbel- oder Gelenksubluxationen und daraus entstandene Haltungsfehler (z.B. Beinlängendifferenzen) und Bewegungseinschränkungen zu korrigieren. Bei der Dorn-Methode werden Wirbelkörper oder Gelenke durch eine Kombination aus sanftem Druck und flüssigen Bewegungen - soweit möglich - in ihre nätürliche Position zurückgeführt.

 

Dauer der Behandlung: 30 – 45 Min.

Kosten: ca. 37 – 56€